Alernative Text Alernative Text
Systemisches Leadership
Diplomierter Ausbildungslehrgang für Führungskräfte

Ganzheitliches Denken als Grundlage der lernenden Organisation. Grundwerkzeuge systemischen Denken, systemische Prozesse und die Dynamik von Teams.
1 Kurstermin
08.10.2020 - 23.06.2021
Dornbirn
Warteliste
3.950,00 EUR

Uhrzeit bitte erfragen!
Kursdauer: 160 (Trainingseinheiten)

Kursnummer: 12801
Keine vergangenen Termine gefunden.


Systemisches Leadership

Erfolg im Beruf wird nicht mehr allein durch die Fachkompetenz bestimmt, sondern auch durch die Fähigkeit, Mitarbeiter und Kunden als Teile eines übergeordneten Systems zu erkennen und die Zusammenarbeit wirkungsvoll zu gestalten.
Systemisches Denken bedeutet ganzheitliches Denken. Wenn Sie beispielsweise ein Problem in einem Team lösen möchten, macht es wenig Sinn, das Team isoliert zu betrachten. Denn das Team besteht aus einzelnen Mitgliedern, die in unterschiedlichen Beziehungen zueinander stehen. Jede Handlung eines Einzelnen löst eine Reaktion aus und beeinflusst damit das ganze System. Gleichzeitig ist das Team auch Teil eines größeren Ganzen, z. B. einer Firma, und hat auch dort eine Rolle in diesem übergeordneten Umfeld inne. Auch das Umfeld beeinflusst das Team wesentlich.

Alle Aspekte zusammen ergeben systemisches Denken und können von der Arbeit an einem Projekt oder Konzept bis zu zwischenmenschlichen Beziehungen im Privaten zu einem tieferen Verständnis und mehr Handlungskompetenz führen.
  • Sie lernen die Grundwerkzeuge systemischen Denkens und teamorientierter Kommunikation kennen.
  • Sie erkennen die Struktur hinter systemischen Prozessen.
  • Sie erwerben Kompetenz im Umgang mit Konflikten und Krisen.
  • Sie können Gruppen und Teams in Veränderungsprozessen begleiten.

  • Systemisches Denken und lernende Organisation
  • Systemische Kommunikation
  • Arbeiten in Teams
  • Gemeinsame Visionen und Zielarbeit
  • Prinzipien der Ordnung

DI Kambiz Poostchi, Architekt, Autor und Unternehmensberater
€ 3.950,-
WIFI Dornbirn

Teilnehmerstatement
Andreas Rehm, Nellingen

„Mit dem Lehrgang erhoffte ich mir, die Fähigkeit zu erlernen, in eine übergeordnete Ebene (Metaebene) wechseln zu können, um in Problemsituationen auf die Ursache und nicht auf die Symptome zu reagieren. Meine Erwartungen haben sich übererfüllt, das Erlernte kann ich sowohl im privaten Umfeld als auch im beruflichen Kontext als Führungskraft in einem großen Industrieunternehmen erfolgreich einsetzen. Generell empfehle ich den Lehrgang allen Menschen, da er großen Mehrwert im Miteinander stiftet.“