WIFI Vorarlberg - Wirtschaftsförderungsinstitut der Wirtschaftskammer Vorarlberg

WIFI Logo
           

Teilnehmer
Der Lehrgang richtet sich an Personen mit einschlägiger Ausbildung im Baugewerbe (Maurer, Zimmermann, Bautechnischer Zeichner etc.) mit mind. zweijähriger Berufserfahrung im erlernten Beruf oder einer gleichwertigen beruflichen Erfahrung (wobei die Beurteilung der Gleichwertigkeit dem Veranstalter obliegt), die sich die notwendigen Kenntnisse aneignen wollen, um den Beruf Bauleiter zu ergreifen.
Voraussetzungen

Positiv abgelegte Einstiegsprüfung in Mathematik und Geometrie (lt. Kursbeschreibung Grundlagenkurs - Kurs Nummer.: 52059.38)
Termin: Mo 3.10.2016 von 18:00 - 22:00 Uhr in der Bauakademie Vorarlberg / WIFI Hohenems

Inhalt
  • Bauleitungsorganisation
    Der Teilnehmer soll die Organisation der Behörden kennen, den für die Ausführung der Bauleitung notwendigen Schriftverkehr beherrschen sowie die Organisation, Abhaltung und Protokollierung von diversen Sitzungen ausführen können. Des Weiteren wird die Erarbeitung von Leistungsverzeichnissen mit Mengenberechnung erlernt. Ebenso wird auf die Ausarbeitung von Bauablaufplänen eingegangen.
    Aufgaben der örtlichen Bauaufsicht, Protokollführung, Kommunikation, Leistungsverzeichnisse, Aufmaß, Leistungsabnahme, Mängelrüge und Behörden
  • Baukonstruktionslehre
    Der Teilnehmer soll anhand von vorhandenen Plänen unter Einbezug der Normen, Vorschriften und der Regeln der Technik Details in verschiedenen Maßstäben erarbeiten sowie ihm übergebene Details auf deren fachliche Richtigkeit prüfen können, wobei die entsprechende Dimensionierung der Baustatik vorbehalten bleibt.
    Baugrund: Bodenuntersuchung, Setzungen von Bauwerken, Bodenpressung, Baugrundverbesserung etc.
    Baugrube: Bauplatzvorbereitung, offene Baugrube, geschlossene Baugrube, Wasserhaltung, Grundwasserabsenkung etc.
    Fundation: Flachgründung, Tiefgründung, Unterfangung etc.
    Konstruktion: Wandkonstruktionen, Bodenkonstruktionen, Dachkonstruktionen
    Althaussanierung: Fassaden, Fenster, Türen, Schlösser
    Fertigteile: Trockenbau, Holzbau etc.
  • Baustoffkunde
    Der Teilnehmer soll die wichtigsten Baustoffe in Bezug auf deren Eigenschaften und Anwendungsgebiete kennen und selbstständig die Verwendung der Materialien in Bezug auf Funktionalität, Kosten etc. abschätzen können.
    Holz: Hauptbestandteile, Bauholzarten, Eigenschaften, Schwinden/Quellen, Holzfeuchtigkeit, Schädlinge, Holzverbindungen, Holzschutz, Furniere
    Stahl: Eigenschaften, Erzeugung, Armierungsstahl, Gusswerkstoffe, Oberflächenbehandlung
    Natursteine: Entstehung, Eigenschaften, Verwendung
    Gebrannte Steine: Rohstoffe, Herstellung, Verwendung, Eigenschaften
    Ungebrannte Mauersteine: Arten, Rohstoffe, Herstellung, Eigenschaften, Verwendung
    Dämmstoffe: Definition von Wärme und Schall, Wärmedämmstoffe, Schalldämmstoffe
    Bindemittel: Arten, Herstellung, Eigenschaften, Verwendung
    Beton / Stahl-Beton: Arten, Zusammensetzung, Eigenschaften, Verwendung, Prüfung, W/Z - Wert, Herstellung, Verdichtung, Ausschalfristen, Nachbehandlung
    Abdichtung: Dampfsperren, Bitumen, Fugenmassen, Elastomere, Folien
    Glas: Zusammensetzung, Herstellung, Verwendung
  • Bauphysik / Bauchemie
    Der Teilnehmer soll den Temperaturverlauf in Bauteilen errechnen und diesen auch graphisch darstellen können. Des Weiteren wird der Feuchtigkeitsverlauf und das Dampfdruckgefälle in verschiedenen Bauteilen errechnet. Grundlagen des Körperschalls, Luftschalls und Trittschalls sowie entsprechende Dämmmaßnahmen werden erarbeitet. Verschiedene chemische Vorgänge in Baustoffen werden aufgezeigt.
  • Kommunikation und Mitarbeiterführung
  • Ausschreibung - Kalkulation - Abrechnung
    Der Teilnehmer soll die Zusammenhänge zwischen Ausschreibung, Kalkulation und Abrechnung kennen lernen und darauf aufbauend die Baustelle organisieren können.
    Arten von Ausschreibungen
    Aufbau von Ausschreibungen
    Grundlagen einer Kalkulation K-Blätter
    Aufbau einer Kalkulation
    Leistungsansätze
Prüfung

Nach erfolgreicher Absolvierung der Zwischenprüfungen und der Abschlussprüfung erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat.

    Zur Abschlussprüfung wird nur zugelassen, wer zumindest 80% bei jedem Fach die Unterrichtseinheiten besucht hat. Teilnehmer, die den Lehrgang nicht positiv abschließen, haben die Möglichkeit, im Oktober 2017 ein zweites Mal zur Prüfung anzutreten. Die Kosten der zweiten Prüfung belaufen sich auf
    € 450,-. Ein drittes Mal kann zur Prüfung nicht angetreten werden.

    Trainer

    Helmut Giesinger
    Sabine Giesinger
    Wolfgang Seidler
    Hermann Kerber

     Karriere-Kredit
    Trainingseinheiten:
    313
    Beitrag:
    € 4.990,- inkl. Kursunterlagen, jedoch exkl. Fachbücher, welche sich die Teilnehmer selbst zu besorgen haben. Die benötigte Fachliteratur wird am 7.10.2016 bekannt gegeben.

    Unter gewissen Voraussetzungen besteht sowohl für Berufstätige wie auch für Arbeitssuchende die Möglichkeit, Förderungen zum Kursbeitrag vom AMS zu erhalten. Informationen über Förderungen sowie den Förderungsantrag erhalten Sie unter http://www.vlbg.wifi.at/Foerderungen/index.php

    Ort:
    Bauakademie / WIFI Hohenems
    Persönliche Beratung

    Bmstr. Norbert Blum
    T  05572/3894-507
    bauakademie@vlbg.wifi.at

    Karina Bechter
    T  05572/3894-509
    E  bechter.karina@vlbg.wifi.at 

    Termine & Buchung

    Termine auf Anfrage
                                
     
    Icon Info

    Wichtiger Hinweis:
    Termine auf Anfrage. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das WIFI Vorarlberg.

    Bitte wenden Sie sich
    an den Kundenservice
    07.10.2016 - 10.02.2017(52060)
    4.990,00 EUR
    Mi 18:00 - 22:00  
    Fr 14:00 - 22:00  
    Sa 08:00 - 17:00  

    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    kraftwerk | Agentur für neue Kommunikation